Unser Kulturprogramm 2022

Stummfilmvorführung mit Orgelimprovisation

Evangelische Kirchengemeinden und Kantor
Tamás Sz
őcs laden zu besonderem Event ein

Christuskirche Bocholt, Sonntag, 03.04.2022 um 18.00 Uhr

 

Die Evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken laden in der Passionszeit gemeinsam mit Kreiskantor Dr. Tamás Szőcs zu einer Stummfilmvorführung mit Orgelimprovisation ein. Gezeigt wird der Stummfilmklassiker „der Galiläer”, den Szőcs mit Improvisationen von Orgel- und Klaviermusik begleiten wird. Im Anschluss an die 50-minütige Aufführung ist Raum für Diskussion. Der Eintritt ist frei. 
Der Stummfilm „der Galiläer“ von Dimitri Buchowetzki aus dem Jahr 1921 gehört zu den ersten deutschen Produktionen mit religiösem Inhalt, er ist ein packendes Drama im Stil eines historischen, üppig gestalteten Ausstattungsfilms. Der Film zeigt das Leben Jesu von seinem Einzug in Jerusalem bis zu seiner Kreuzigung. Die Dramatik des Geschehens und das verklärte Licht der Auferstehung ist mit allen Mitteln der Filmkunst der 1920er Jahre in Szene gesetzt. Die Handlung stützt sich auf die Passionsberichte aller vier Evangelien.

Dr. Tamás Szőcs ist hauptamtlicher Kirchenmusiker in Gronau und im Evangelischen Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken, er hat Musik und Kirchenmusik in Kronstadt, Budapest, Herford und Mainz studiert.

Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen unter den geltenden Coronaschutzregelungen frei, Spenden sind willkommen.


Hier wollen wir eine Auswahl zusammenstellen, um über Konzerte und kulturelle Veranstaltungen in unserer Kirche und mit Beteiligung unserer Gemeinde zu informieren.
Nicht alles kann berücksichtigt werden, aber wir bemühen uns.


Hier folgt in Kürze ein Update! 

Die Seite wird komplett neu überarbeitet! 

Danke für die Geduld! 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 



Wenn wir wieder zur Normalität im gesellschaftlichen, sozialen und privaten Leben zurückkehren können gilt: 

 



Hier steht bald ein Update bereit























































 

Leider liegt ein technischer Fehler vor.
Wir bemühen uns, ihn für 2020 zu beheben.
Danke für das Verständnis.

Hier steht bald ein Update bereit