Gesprächskreis Trauer

Trauer

Sie brauchen mit Ihrer Trauer nicht allein zu bleiben
– Gesprächskreis für trauernde Angehörige –

Wenn ein nahe stehender Mensch stirbt, ist das für die Angehörigen meist ein Schock.
Egal wie jung oder wie alt dieser Mensch war, oder ob eine längere oder kürzere Leidenszeit vorausgegangen ist.
So ein endgültiger Abschied wird als tiefer Einschnitt im eigenen Leben erlebt.
Betroffene fühlen sich oft ohnmächtig, allein gelassen, verzweifelt und manchmal auch wütend.
Und das manchmal auch nach längerer Zeit, denn nicht immer kommen solche Gefühle sofort. Manchmal dauert es eine Weile, bis sich eine Trauerreaktion einstellt.
In dieser Situation ist eine Gesprächsmöglichkeit für Trauernde mit und auch ohne andere Betroffenen eine hilfreiche Erfahrung.

An jedem 3. Mittwoch im Monat möchten wir darum ganz neu dieses Angebot im Gemeindezentrum an der Christuskirche für trauernde Menschen auf Anfrage von 15.00 – 16.30 Uhr bereitstellen.

Wir bieten für Menschen, die einen Angehörigen verloren haben, die Möglichkeit an, ein wenig Licht in das Dunkel der Trauer zu bringen und vielleicht neue Hoffnung zu wecken.
Am besten dafür ist eben ein Gespräch mit jemandem, dem es ähnlich ergeht.
Hier können Trauernde erfahren, dass sie nicht allein sind mit ihren Ängsten, Fragen und Nöten, mit ihren kleinen und großen Schritten in einem Leben ohne den geliebten Menschen.
Sie können jederzeit hinzukommen und Sie bestimmen selbst, wie lange Sie bleiben möchten.
Was Sie sagen oder nicht sagen, bleibt hier.
Ihre Gefühle werden nicht bewertet und Sie können auch einfach schweigen und zuhören, Anteil nehmen oder Anteil bekommen.
Und vor allem anderen gilt: Sie brauchen mit Ihrer Trauer nicht allein zu bleiben.