Gottesdienste in der Christuskirche

AKTUELL

Seit dem 17.05.2020 feiern wir wieder Gottesdienste in der Christuskirche und den anderen evangelischen Predigtstätten.
Nach achtwöchiger Corona-Zwangspause feiern wir endlich wieder öffentliche Gottesdienste.
Allerdings unter strengen vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln, die im Schutzkonzept der Evangelischen Kirchengemeinde Bocholt festgehalten sind.
Die Zahl der Teilnehmenden ist entsprechend der Raumgröße begrenzt.
In der Christuskirche ist für 80 Gottesdienstbesucher Platz. Dazu kommen weitere Plätze für alle am Gottesdienst Beteiligten.
Die Plätze sind gesondert gekennzeichnet. Die Empore ist geschlossen.
Die Christuskirche wird durch den Haupteingang an der Münsterstraße zu betreten sein.
Für Menschen, die auf einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen sind, steht der Seiteneingang Münsterstraße/Ecke Schwartzstraße als Ein- und Ausgang mit einer zeitlichen Einbahnstraßenregelung zur Verfügung. Er ist mit einer Rampe ausgestattet.
Der Ausgang für alle anderen Gottesdienstbesucher ist die hintere Seitentür zur Schwarzstraße hin.
Im Eingangsbereich der Kirchenräume stehen Desinfektionsmittel bereit.
Beim Betreten werden Besucherinnen und Besucher von den diensthabenden Presbyterinnen und Presbytern (oder anderen Beauftragten) mit Kontaktdaten in eine Liste eingetragen.
Diese dient dazu, mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können.
Türgriffe und Handläufe werden vor und nach jedem Gottesdienst desinfiziert.
Das Schutzkonzept sieht den erforderlichen Mindestabstand von 1,50 Metern vor.
Dieser muss in der Kirche, aber auch beim Warten vor der Kirche eingehalten werden.
Wer die Kirche betritt oder verlässt, muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen, eine eigene Maske ist daher mitzubringen.
Beim Gottesdienst selbst ist das Tragen nicht Pflicht, wird aber empfohlen.
Auf Singen müssen wir wegen des besonders hohen Infektionsrisikos leider verzichten.
Aber wir können gemeinsam beten und die Liedtexte können mitgesprochen oder auch gerne mitgesummt werden.
Auf die Feier des Heiligen Abendmahls wird einheitlich im gesamten Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken wegen des damit verbundenen Infektionsrisikos, aber auch auf Grund der Schwierigkeit, das Gemeinschaftsmahl würdig zu feiern, bis Ende August verzichtet.
Ebenso findet kein Kirchencafé im Anschluss an die Gottesdienste statt.
Aber unsere Online-Gottesdienste sollen nach Möglichkeit fortgesetzt werden.

Der genaue Wortlaut des Schutzkonzeptes:

Schutzkonzept